Das Screencast-Frühstück – Folge 009: Das perfekte Screencast-Skript

In dieser Folge sprechen Axel Becker und Ralf Meyer-Wilmes über die Gründe, die für und gegen ein Skript sprechen und geben Empfehlungen, wie das perfekte Skript aussehen sollte.

Wie bearbeitet man eine Sprachaufnahmen in Audacity und wie nicht?

Was sollte bei der Erstellung eines Skripts beachtet werden? Welche Vorarbeiten sind nötig? Wird überhaupt ein Skript benötigt? Was ist die Sesamstraßentechnik? Live-Seminar vs. Skript. Wir sprechen Empfehlungen aus und geben einen Ausblick auf die Folge 10
Inhalt
00:04 – Vorstellung
00:08 – Das perfekte Screencast-Skript
01:08 – Benötigt man überhaupt ein Skript für einen Screencast?
04:08 – Skript auch bei PowerPoint-Aufnahmen?
04:46 – Wie sollte ein Skript aussehen?
06:30 – Live-Seminar vs. Skript
10:53 – Zuerst den Bildschirm oder das Audio aufnehmen?
14:12 – Erstellung des Skripts
16:15 – Sesamstraßen-Technik
17:25 – Feedback einholen!
21:52 – Wem raten wir raten zu einem Skript?
24:27 – Audiobearbeitung bei eingesprochenem Skript
24:41 – Untertitel als „Abfallprodukt“
27:01 – Vorschau auf Folge 10: Interview mit Sven Brencher (Adobe Certified Instructor u.a für Premiere Pro, After Effects, Photoshop, …)