Das Screencast-Frühstück – Folge 008: Interview mit Troy Stein

Unser zweiter Interviewgast beim „Screencast-Frühstück“ ist Troy Stein, ehemaliger Produktmanager von Camtasia, Camtasia Studio und Camtasia für Mac

Troy Stein beantwortet in dieser Folge – in lockerer Runde – u.a. Fragen zu seinem Werdegang bei TechSmith, wie ein typischer Versionszyklus bei Camtasia abläuft, welche Rolle der europäische und speziell der deutsche Markt bei der Entwicklung haben und wo die Reise mit Camtasia hingehen wird.

Inhalt
00:06 – Vorstellung Axel Becker und Ralf Meyer-Wilmes
00:21 – Vorstellung Troy Stein
02:08 – Was waren und was sind deine aktuellen Aufgaben bei TechSmith?
03:36 – Wie bist du eigentlich zu TechSmith gekommen?
06:38 – Wie viele Mitarbeiter hat Camtasia mittlerweile denn eigentlich?
07:07 – Ein ganz anderes Thema: Woher sprichst du an die so gut Deutsch?
09:52 – Für welche Camtasia bzw. damals Camtasia Studio Version warst du dann verantwortlich?
10:48 – Wie muss man sich denn eigentlich die Entwicklung einer Software wie Camtasia vorstellen? Welche Prozesse laufen da ab?
15:05 – Welche Rolle spielt der europäische bzw. der deutsche Markt bei euren Überlegungen?
15:57 – Gibt es eine direkte Zielgruppe, für die ihr Camtasia entwickelt oder ist das nicht eigentlich so?
17:50 – Proxy-Video
19:29 – Troy, was war denn beruflich dein größter Erfolg?
26:32 – Gibt es auch was, wo du heute sagen würdest – also im beruflichen Leben natürlich – Das würde ich heute glaube ich anders machen. Das war echt ein Fehler.
31:18 – Kannst du etwas über die nahe und ferne Zukunft von Camtasia sagen?
33:52 – Hast du einen Tipp, den jeder Screencaster beherzigen sollte?
41:56 – Gibt es private Pläne oder Träume, die du noch umsetzen möchtest?
43:05 – Verabschiedung
43:29 – Vorschau auf Folge 9: Das perfekte Screencast-Skript