Sonderfolge – Die Neuerungen in TechSmith Camtasia 2021

Was gibt’s neues? Lohnt sich das Update oder soll ich lieber noch warten?

In dieser Sonderfolge wollen wir über die neue Version von Camtasia sprechen: Camtasia 2021. Für diejenigen, die Camtasia nicht kennen: Mit Camtasia können Sie Ihren Bildschirm aufnehmen und diese Aufnahmen, aber auch anderes Video-, Bild und Audio-Material bearbeiten.

  •  Neues Begrüßungsfenster mit Projektstart und Lernplattform.
    • Plus: Mehr Möglichkeiten der Startauswahl
    • Minus: Wirkt unübersichtlich, Bezeichnung ungünstig, Einführungsprojekt weggefallen
    • Sterne: **
  • Neue und verbesserte Benutzeroberfläche des Recorders (WIN).
    • Plus: Neue, modernere Optik. Gleichstellung mit Mac-Version.
    • UPDATE: Nach dem Upgrade von Camtasia auf Version 2021.0.1, funktionieren immerhin die Tastenkürzel F9 und F10 wieder.
    • Minus: Keine Optionen mehr u.a. zum Datei speichern. Keine Tastenkürzel (F9 und F10) mehr. Fall back Lösung: Alter (Camtasia 2020) Recorder im Programme Ordner. Besser wäre die Auswahl bei der Installation gewesen: „Welchen Recorder möchten Sie installieren?
    • Sterne: *
  • Audioeffekt – auch bekannt als „Auto Ducking“ oder “Hervorheben” hinzugefügt.
    • Plus: Kann die Bearbeitung von Sprache mit Hintergrundmusik vereinfachen.
    • Minus: –
    • Sterne: ***
  • VU Meter mit db Skala im Editor hinzugefügt.
    • Vergrößern durch Anklicken des VU Meters.
    • Plus: Gut zu erkennen, wenn die Timeline im Vollbildmodus angezeigt wird.
    • Minus: Steht nicht zur Aufnahme zur Verfügung. Nur bei der Wiedergabe!
    • Sterne: **
  • Visueller Effekt, „Spurmaske“ hinzugefügt.
    • Plus: Einfacher anzuwenden, als per Rechtsklick auf das Auge. Kann einem einzelnen Element zugewiesen werden und nicht nur der ganzen Spur (nach Rechtsklick aufs Auge)
    • Minus: –
    • Sterne: ****
  • Neue Animations-Tastenkürzel und -Verhalten hinzugefügt.
    • Plus: –
    • Minus: –
    • Sterne: ***
  • TechSmith Audiate-Integration hinzugefügt.
    • Plus: Per Rechtsklick und dann Menü: „In Audiate bearbeiten“. Dann öffnet sich Audiate. Audio-Subskription aufrufen: Toll!
    • Minus: Die deutsche Version von Audiate gibt es noch gar nicht, oder?
    • Sterne: *****
  • Proxy Videos für eine verbesserte Bearbeitung und Wiedergabe hinzugefügt.
    • Plus: Endlich ruckelfreies Arbeiten – auch bei hochauflösendem Material
    • Minus: –
    • Sterne: *****+
  • Mehr als 75 neue Übergangseffekte und Übergangskategorien hinzugefügt.
    • Plus: –
    • Minus: Wird nicht wirklich benötigt. Neue Effekte alle mit englischen Namen.
    • Sterne: **
  • Eigenschaften-Editor zum Erstellen von Elementen mit benutzerdefinierten Eigenschaften.
    • Plus: Das Erstellen von eigenen Elementen ist im Corporate Design-Bereich unabdingbar
    • Minus: –
    • Sterne: *****
  • Visueller Effekt: Bewegungsunschärfe (Verwischte Bewegung) hinzugefügt.
    • Plus: Animationen sehen etwas natürlicher aus.
    • Minus: Im Screencast eher unnötig.
    • Sterne: ***
  • Visueller Effekt „Runde Ecken“ „Eckenrundung“ hinzugefügt.
    • Plus: –
    • Minus: Wird nicht wirklich benötigt.
    • Sterne: **
  • Unterstützung für sogenannte Lottie Animationen hinzugefügt.
    • Plus: –
    • Minus: –
    • Sterne: ***
  • Zusätzliche Eigenschaften zu „Eigenschaftenelementen“ hinzugefügt.
    • Plus: Gute Ergänzung
    • Minus: –
    • Sterne: ****
  • Möglichkeiten zum Ausblenden von Element-Eigenschaften hinzugefügt.
    • Plus: Spart Platz auf dem Bildschirm
    • Minus: –
    • Sterne: ****
  • An-/Aus-Schalter für visuelle Elemente zum Eigenschaftenfenster hinzugefügt.
    • Plus: Spart auch Platz auf dem Bildschirm
    • Minus: –
    • Sterne: ****
  • Unterstützung für eigenständige Projekte und relative Pfade innerhalb von Projekten (WIN).
    • Plus: Projektordner können offenbar verschoben werden du die Dateien werden trotzdem gefunden. Wenn das funktioniert eine sehr gute Ergänzung
    • Minus: –
    • Sterne: *****
  • Geöffnete Gruppen werden jetzt als einzelne Tabs in der Timeline geöffnet (WIN).
    • Plus: Deutlich übersichtlicheres Arbeiten mit und in Gruppen möglich
    • Minus: –
    • Sterne: *****
  • Zoom und Schwenk hinzugefügt (MAC)
    Als Animation: Größe ändern.
    • Plus: Gleichstellung mit Windows und einfachere Anwendung als vorher.
    • Minus: –
    • Sterne: *****
  • Visueller Effekt: 3D LookUpTable hinzugefügt. (MAC)
    Mit Look Up Tables (LUT) lassen sich die Farbstimmungen in Aufnahmen schnell anpassen und dem Motiv ein neues Aussehen verleihen. Gibt’s im Internet zum Download.
    • Plus: Videos können sehr einfach
    • Minus: ?
    • Sterne: *****
  • Automatisches Animationstool hinzugefügt (MAC).
    Oben neben der Größenanzeige. Wenn angeschaltet wird aus z.B. aus einem Verschieben eines Elements eine Animation.
    • Plus: Sehr viel einfachere Bearbeitung, bzw. Erstellung von Animationen. SEHR intuitiv!
    • Minus: –
    • Sterne: *****
  • Medien duplizieren Tastenkürzel hinzugefügt (MAC).
    • Plus: Bearbeitung geht schneller
    • Minus: –
    • Sterne: ****
  • Auf der Timeline zu einem bestimmten Zeitpunkt springen (MAC).
    Einfach unterhalb der Zeichenfläche auf den Timecode klicken und eingeben im Format: 00:46;25 (Minuten, Sekunden, Frames)
    • Plus: Endlich möglich an bestimmte Stellen zu springen
    • Minus: –
    • Sterne: *****

Anton Bollen von TechSmith zeigt die Neuerungen in Camtasia 2021.