Sonderfolge – Die Neuerungen in TechSmith Camtasia 2021 – Update

Was gibt’s neues? Lohnt sich das Update oder soll ich lieber noch warten?

In dieser Sonderfolge wollen wir über die neue Version von Camtasia sprechen: Camtasia 2021. Für diejenigen, die Camtasia nicht kennen: Mit Camtasia können Sie Ihren Bildschirm aufnehmen und diese Aufnahmen, aber auch anderes Video-, Bild und Audio-Material bearbeiten.

  •  Neues Begrüßungsfenster mit Projektstart und Lernplattform.
    • Plus: Mehr Möglichkeiten der Startauswahl
    • Minus: Wirkt unübersichtlich, Bezeichnung ungünstig, Einführungsprojekt weggefallen
    • Sterne: **
  • Neue und verbesserte Benutzeroberfläche des Recorders (WIN).
    • Plus: Neue, modernere Optik. Gleichstellung mit Mac-Version.
    • Minus: Keine Optionen mehr u.a. zum Datei speichern. Keine Tastenkürzel (F9 und F10) mehr. Fall back Lösung: Alter (Camtasia 2020) Recorder im Programme Ordner. Besser wäre die Auswahl bei der Installation gewesen: „Welchen Recorder möchten Sie installieren? Update: Der neue Camtasia-Recorder (Version 2021.0.3) verfügt jetzt sowohl über die gewohnten Tastenkürzel (F9 und F10) und man kann die Speicheroptionen wieder anpassen!
    • Sterne: * UPDATE: ****
  • Audioeffekt – auch bekannt als „Auto Ducking“ oder “Hervorheben” hinzugefügt.
    • Plus: Kann die Bearbeitung von Sprache mit Hintergrundmusik vereinfachen.
    • Minus: –
    • Sterne: ***
  • VU Meter mit db Skala im Editor hinzugefügt.
    • Vergrößern durch Anklicken des VU Meters.
    • Plus: Gut zu erkennen, wenn die Timeline im Vollbildmodus angezeigt wird.
    • Minus: Steht nicht zur Aufnahme zur Verfügung. Nur bei der Wiedergabe!
    • Sterne: **
  • Visueller Effekt, „Spurmaske“ hinzugefügt.
    • Plus: Einfacher anzuwenden, als per Rechtsklick auf das Auge. Kann einem einzelnen Element zugewiesen werden und nicht nur der ganzen Spur (nach Rechtsklick aufs Auge)
    • Minus: –
    • Sterne: ****
  • Neue Animations-Tastenkürzel und -Verhalten hinzugefügt.
    • Plus: –
    • Minus: –
    • Sterne: ***
  • TechSmith Audiate-Integration hinzugefügt.
    • Plus: Per Rechtsklick und dann Menü: „In Audiate bearbeiten“. Dann öffnet sich Audiate. Audio-Subskription aufrufen: Toll!
    • Minus: Die deutsche Version von Audiate gibt es noch gar nicht, oder?
    • Sterne: *****
  • Proxy Videos für eine verbesserte Bearbeitung und Wiedergabe hinzugefügt.
    • Plus: Endlich ruckelfreies Arbeiten – auch bei hochauflösendem Material
    • Minus: –
    • Sterne: *****+
  • Mehr als 75 neue Übergangseffekte und Übergangskategorien hinzugefügt.
    • Plus: –
    • Minus: Wird nicht wirklich benötigt. Neue Effekte alle mit englischen Namen.
    • Sterne: **
  • Eigenschaften-Editor zum Erstellen von Elementen mit benutzerdefinierten Eigenschaften.
    • Plus: Das Erstellen von eigenen Elementen ist im Corporate Design-Bereich unabdingbar
    • Minus: –
    • Sterne: *****
  • Visueller Effekt: Bewegungsunschärfe (Verwischte Bewegung) hinzugefügt.
    • Plus: Animationen sehen etwas natürlicher aus.
    • Minus: Im Screencast eher unnötig.
    • Sterne: ***
  • Visueller Effekt „Runde Ecken“ „Eckenrundung“ hinzugefügt.
    • Plus: –
    • Minus: Wird nicht wirklich benötigt.
    • Sterne: **
  • Unterstützung für sogenannte Lottie Animationen hinzugefügt.
    • Plus: Den Animationmöglichkeiten sind keine Grenzen mehr gesetzt!
    • Minus: –
    • Sterne: *** UPDATE: *****
  • Zusätzliche Eigenschaften zu „Eigenschaftenelementen“ hinzugefügt.
    • Plus: Gute Ergänzung
    • Minus: –
    • Sterne: ****
  • Möglichkeiten zum Ausblenden von Element-Eigenschaften hinzugefügt.
    • Plus: Spart Platz auf dem Bildschirm
    • Minus: –
    • Sterne: ****
  • An-/Aus-Schalter für visuelle Elemente zum Eigenschaftenfenster hinzugefügt.
    • Plus: Spart auch Platz auf dem Bildschirm
    • Minus: –
    • Sterne: ****
  • Unterstützung für eigenständige Projekte und relative Pfade innerhalb von Projekten (WIN).
    • Plus: Projektordner können offenbar verschoben werden du die Dateien werden trotzdem gefunden. Wenn das funktioniert eine sehr gute Ergänzung
    • Minus: –
    • Sterne: *****
  • Geöffnete Gruppen werden jetzt als einzelne Tabs in der Timeline geöffnet (WIN).
    • Plus: Deutlich übersichtlicheres Arbeiten mit und in Gruppen möglich
    • Minus: –
    • Sterne: *****
  • Zoom und Schwenk hinzugefügt (MAC)
    Als Animation: Größe ändern.
    • Plus: Gleichstellung mit Windows und einfachere Anwendung als vorher.
    • Minus: –
    • Sterne: *****
  • Visueller Effekt: 3D LookUpTable hinzugefügt. (MAC)
    Mit Look Up Tables (LUT) lassen sich die Farbstimmungen in Aufnahmen schnell anpassen und dem Motiv ein neues Aussehen verleihen. Gibt’s im Internet zum Download.
    • Plus: Videos können sehr einfach
    • Minus: ?
    • Sterne: *****
  • Automatisches Animationstool hinzugefügt (MAC).
    Oben neben der Größenanzeige. Wenn angeschaltet wird aus z.B. aus einem Verschieben eines Elements eine Animation.
    • Plus: Sehr viel einfachere Bearbeitung, bzw. Erstellung von Animationen. SEHR intuitiv!
    • Minus: –
    • Sterne: *****
  • Medien duplizieren Tastenkürzel hinzugefügt (MAC).
    • Plus: Bearbeitung geht schneller
    • Minus: –
    • Sterne: ****
  • Auf der Timeline zu einem bestimmten Zeitpunkt springen (MAC).
    Einfach unterhalb der Zeichenfläche auf den Timecode klicken und eingeben im Format: 00:46;25 (Minuten, Sekunden, Frames)
    • Plus: Endlich möglich an bestimmte Stellen zu springen
    • Minus: –
    • Sterne: *****

Anton Bollen von TechSmith zeigt die Neuerungen in Camtasia 2021.